Gerolltes Hirsch-Cordon bleu

 

Zutaten für 2 Pers.:

  • 8 kleine Hirschschnitzel à 100 g
  • 4 große Scheiben COMTÉ EXTRA
  • 4 Scheiben gekochter Wacholderschinken
  • Salz, Pfeffer, Muskat, Rosmarin,
  • ca. 8 Wacholderbeeren
  • Mehl
  • 2 Eier
  • Mie de Pain (Weißbrotkrumen), ersatzweise Weckmehl
  • 1 kleine Schalotte, gewürfelt
  • 4 Scheiben Bauernspeck
  • 2 dl roter Portwein
  • 4 frische Feigen, ersatzweise
  • 1 kleine Dose Feigen
  • Butter
  • 400 g Rosenkohl

 

Zubereitung:

Die Hirschschnitzel zwischen zwei Gefrierbeuteln mit einem Fleischhammer flach klopfen. Die halbierten Schinken- und COMTÉ-Scheiben und etwas Rosmarin auf die Schnitzel legen, längsseits zusammenrollen, salzen und pfeffern und anschließend in Mehl, verquirltem Ei und Weißbrotkrumen panieren. Das Ganze in reichlich schäumender Butter, die mit einem Rosmarinzweig und den Wacholderbeeren aromatisiert wurde, goldgelb ausbacken.

Den Rosenkohl mit Hilfe eines kleinen Messers entblättern; dabei die äußeren, nicht so schönen Blätter entfernen, die restlichen Blätter kurz in reichlich kochendem Salzwasser überbrühen, in eiskaltem Wasser erkalten lassen und mit Schalotten- und Speckwürfeln anschwitzen. Das Ganze mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Die in Spalten geschnittenen Feigen in 2 dl Portwein weich kochen, entnehmen, den Portwein mit etwas kalter Butter andicken und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit dem Hirsch-Cordon bleu, den glasierten Portweinfeigen und dem Rosenkohl anrichten.

 

Mehr leckere Rezepte unter: www.comte.de