Vielfältige Kochgenüsse mit Ziegenkäse

Französischer Ziegenkäse wird in Deutschland immer beliebter – und das ist nicht verwunderlich, denn so temperamentvoll wie die Tiere, so charaktervoll sind auch die Käse, die aus Ziegenmilch, zu wahren Köstlichkeiten verarbeitet werden. Die Besonderheit der Chèvres, wie die Ziegenkäse in Frankreich genannt werden, liegt in ihren vielfältigen Geschmacksrichtungen und ihrer außerordentlichen Verwandlungsfähigkeit.

Ob Käseplatten, Salate, Sandwiches, Gratins oder Desserts – mit Ziegenkäse lassen sich Gerichte für alle Gelegenheiten zaubern, die das gewisse Etwas haben.

Der leichte Einstieg
Salat mit Ziegenkäse ist der ideale Einstieg zu jedem Menü. Milde Frisch- und Weichkäse aus Ziegenmilch passen hervorragend zu allen Salaten. Einfach einen Salat nach Wahl zusammenstellen, Ziegenkäse dekorativ darauf verteilen und mit Vinaigrette übergießen. Besonders gut schmecken aromatischere Ziegenkäse zu geschmacksintensiven, kräftigen Salaten wie Ruccola oder Radicchio. Eine einfache, aber dennoch raffinierte Variante ist, kleine, runde Ziegenkäsetaler (z.B. Picandou) im Ofen kurz zu gratinieren, bis sie leicht zerlaufen und eine goldbraune Färbung bekommen. Die Käse werden dann auf Eichblatt- oder Friséesalat verteilt und mit Vinaigrette angerichtet. Dazu schmecken Weißbrote ebenso wie kräftige Nuss- oder Olivenbrote.

Ziegenkäse in der warmen Küche
Französische Ziegenkäse sind allerdings nicht nur ein guter Einstieg, sondern laufen auch in der warmen Küche zu Hochform auf. Ob Tomaten, Auberginen oder Zucchini – sie alle schmecken hervorragend mit einer zarten Ziegenkäsekruste. Besonders lecker sind Kombinationen mit weißem Fleisch oder Meeresfrüchten. Werden die Gerichte mit Olivenöl und Kräutern der Provence abgerundet, werden sofort Erinnerungen an den letzten Urlaub in Südfrankreich wach. Und das Beste daran: ein köstliches vegetarisches Urlaubs-Gericht ist blitzschnell zubereitet. Dazu werden Auberginen und Tomaten klein geschnitten und zusammen mit einigen Scheiben französischer Ziegenkäserolle in eine Auflaufform gelegt. Das Ganze wird dann mit einer Mischung aus Olivenöl, Salz, Pfeffer und Thymian übergossen und 30 Minuten bei 200 Grad gebacken – schon ist der Genuss komplett.

Desserts
Ziegenkäse und Dessert? Die Franzosen haben ihn schon lange für ihre Süßspeisen entdeckt. Dabei kommen vor allem die besonders milden Frischkäse zum Einsatz, die zu aromatischen Früchten gereicht werden. So passen beispielsweise Erdbeeren hervorragend zu einer Creme aus Zucker, Vanille-Zucker, Sahne, Crème fraîche, Mineralwasser und französischem Ziegenkäse. Auch die Verbindung von mildem Ziegenweichkäse wie einem Sainte Maure de Tourraine mit Himbeermus ist sehr harmonisch und bildet als Dessert einen tollen Abschluss.

Noch ein Tipp: Exotische Früchte passen sehr gut zu französischen Ziegenkäse. Probieren Sie doch mal eine Mango oder Ananas mit einem Ziegenfrischkäse.