Urnäscher Hornkuhkäse
0 Kommentare

Der Urnäscher Hornkuhkäse wird aus 100% Milch von behornten Kühen hergestellt. Von den Hörnern schmeckt man wahrlich nichts – jedoch sind Kühe mit Hörnern um einiges schöner anzusehen. Uns gefällt’s. Urnäscher Hornkuhkäse – aus 100% Milch von behornten Kühen Der Urnäscher Hornkuhkäse ist ein sechs Monate gereifter Vollmilchkäse. Durch die lange Reifezeit und die unveränderte Hornkuhmilch ist er sehr cremig und angenehm würzig im Geschmack. Ein Käse ideal für einen Käsesalat oder einfach zu einem guten Stück Brot...

Blue Stilton DOP mit Portwein
0 Kommentare

Beschwipster Engländer Geschichte Der Stilton wird in England als König der Käse angesehen und hat eine lange Tradition. Benannt ist er nach der Ortschaft Stilton in der mittelenglischen Grafschaft Cambridgeshire an der Postkutschenlinie Great North Road. Dort führte im 18. Jahrhundert Cooper Thornhill das Gasthaus Bell Inn. Im Jahre 1730 entdeckte Thornhill beim Besuch eines kleinen Bauernhofes bei Melton Mowbray in der Grafschaft Leicestershire einen sehr speziellen Blauschimmelkäse, der ihm so zusagte, dass er mit der Bäuerin Frances Pawlett einen Vertrag abschloss, der dem Bell Inn die Vermarktungsrechte des nachfolgend Blue Stilton genannten Käses exklusiv sicherte...

Roccolo
0 Kommentare

Der Käse ist eine lombardische Spezialität und reift im Val Taleggio in Kellern auf Holzbohlen mit vielfältiger Schimmelpilzkultur. Dabei werden die Laibe von etwa 25 cm Durchmesser mit einer Höhe von ca. 10 cm und einem Gewicht von knapp zwei Kilogramm während der dreimonatigen Reife wiederholt gewendet und geschmiert, damit die grellbunte Schimmelflora rundum gedeiht. Eigenschaften Der Roccolo aus Rohmilch hat einen im Kern weißen und festen, leicht bröckeligen Teig, der geschmacklich mit seiner fein-säuerlichen Note an Feta erinnert...

Comtè Charles Arnaud 24 Monate
0 Kommentare

Ein Comtè wie kein zweiter! Der Comtè von Charles Arnaud. Der Rohmilchkäse wird im Jura gekäst und reift dann für mindestens 24 Monate in der ehemaligen Militärfestung Fort de Rousses. Der Comté wird auch heute noch nach traditionellen Methoden hergestellt. Nur die Milch der Montbéliard-Kühe darf für die Käseherstellung verwendet werden. Diese Rasse findet man schon seit über 100 Jahren auf den Hochebenen der Franche-Comté. In ca. 180 handwerklichen Käsereien entstehen dann die 40 Kilogramm schweren, naturbelassenen Käselaibe...