Brie de Meaux AOP à la Moutarde de Meaux

 

Das ist eine echte regionale Verbindung zwischen dem berühmten Brie de Meaux AOC und dem Moutarde de Meaux. Die Herstellung ist einfach: der Brie de Meaux 1/3 gereift wird mit einer Mischung von Sahne und Moutarde de Meaux gefüllt.

Diese Spezialität reift dann noch 2 bis 3 Wochen weiter, so dass der Geschmack von dem Senf gut in den Käse zieht. Der Käse hat einen leicht säuerlichen köstlich-pikanten Geschmack. Sein Teig ist sehr sahnig und cremig.

Diese Senfspezialität wird schon seit dem Altertum in der Region Meaux hergestellt. Bekannt ist, dass sie seit 1632 zur königlichen Tafel gehörte. Im Jahr 1760 übergab ein Würdenträger von Meaux das Rezept an M. J.B. Pommery. Bis 1927 blieb es das Geheimnis dieser Familie, als die Marke an das noch heute bestehende Haus verkauft wurde.

Nach wie vor wird dieser Senf nach gleichem Rezept in Meaux hergestellt und immer noch in seinem typischen Steinguttopf mit Korken und dem Abschluss aus rotem Wachs angeboten.

  • Zutaten: Kuhrohmilch, Sahne, Pommerysenfsaat aus Meaux
  • 50%F.i.Tr.