Livarot AOC

 

Livarot AOC Graindorge

Der Livarot, gehört zu den ältesten Käsesorten der Normandie. Er wurde schon Mitte des 12. Jhd. von Mönchen hergestellt, die ihre Kenntnisse später an die Bauern weitergegeben haben. Benannt ist er nach der kleinen Stadt Livarot. Auch besitzt er zwei Spitznamen. Zum einen: „Colonel“, was Oberst bedeutet. Oberst deswegen, weil den Käse fünf Rohrkolbenblätter umwickeln, die an die Streifen eines Colonels erinnern. Zum zweiten nannte man ihn früher auch „Fleisch der Armen“, da er den französischen Arbeitern im 19. Jhd. als nahrhaftes Grundnahrungsmittel diente und auch so, der am meist verzehrteste Käse der Region war.

Die Herstellung

Neben den industriell produzierten, gibt es artisanal-Versionen des Livarot, für die man eine Mischung aus roher entrahmter Abendmilch und Vollmilch vom Morgen verwendet. Der Käse reift ca. 8 Wochen in warmen, feuchten Kellern. Der Käse wird mit Salzwasser und Roccou (natürlicher Farbstoff) gewaschen und regelmäßig gewendet. Jedoch müssen alle Hersteller das AOC Pflichtenheft strikt befolgen. Neben der Normalgröße von ca. 500g erlauben die AOC- Bestimmungen auch drei kleinere Varianten.

Der Genuss

Livarot riecht intensiv aber nicht streng und schmeckt wunderbar würzig. Vor dem Servieren sollte man ihn mindestens 2 Stunden atmen lassen. Der Teig ist feucht und cremig. Seine Farbe und Geschmack wechseln je nach Saison und Alter.

Gute Begleiter sind: Weißwein, wie zum Beispiel einem Pinot Gris aus dem Elsaß oder ein Calvados.

  • Milch: Kuh (roh)
  • Fett i. Tr.: 40 % i. Tr.
  • Familie: Käse mit gewaschener Rinde
  • Herkunft: Provinz Manche in Frankreich
  • Größe: ca. 270 g